stefan_kk_Foto.jpgProf. Stefan Koppelkamm

Der Vorstandsvorsitzende Stefan Koppelkamm ist Grafik-Designer, Ausstellungsgestalter, Fotograf und Autor. Geboren in Saarbrücken studierte er an der Kunsthochschule Kassel bei Hans Hillmann, Heinz Nickel und Floris M. Neusüß. Seit 2005 verlagert sich der Schwerpunkt seiner Arbeit zunehmend in den Bereich der künstlerischen Fotografie. Die Projekte beziehen sich dabei fast immer auf den urbanen Raum. Sie machen soziale und historische Veränderungen sichtbar wie in »Ortszeit Local Time« oder sie thematisieren aktuelle Phänomene des urbanen Lebens (»Screening«). Seit 1993 ist er Professor für Ausstellungsgestaltung und Fotografie/Audiovisuelle Medien im Fachgebiet Visuelle Kommunikation der weißensee kunsthochschule berlin.

Website: http://kkmm.de/

 

 

Gert von der Groeben, Beisitzer im Vorstand Gert von der Groeben ist freier Berater für Energiewirtschaft. Der 1944 in Bernburg an der Saale geborene Volljurist hat Rechtswissenschaften, Philosophie und Sozialwissenschaften in Bonn und Hamburg studiert. Von 1973 bis 1984 war er Beamter im Bundesministerium für Raumordnung, Bauwesen und Städtebau, im Bundeskanzleramt und im Bundesministerium für Forschung und Technologie, bevor er von 1985 bis 1987 Mitarbeiter von Bundeskanzler Helmut Schmidt wurde. Danach diente er der SPD-Bundestagsfraktion als Referent für Energie- und Umweltpolitik, bis er 1999 aus dem öffentlichen Dienst ausschied. Von 1999 bis 2009 war der Vater dreier Kinder Generalbevollmächtigter der VEBA AG / EON AG.


                                     Peter Langer, Geschäftsführer

 

Prof. Dr. Heik Afheldt
Heik Afheldt studierte bis 1961 Wirtschafts- und Sozialwissenschaften in Hamburg und schloss 1964 mit der Promotion zum ›Dr. rer. pol.‹ ab. Er war von 1964 bis 1987 bei der ›Prognos‹ AG in Basel tätig, davon die letzten zehn Jahre als Vorsitzender der Geschäftsleitung. Danach war er Herausgeber der ›Wirtschaftswoche‹, des ›Handelsblatts‹ (1998-2002) und des Berliner ›Tagesspiegels‹ (1998–2002) sowie ›wirtschaftspublizistischer Berater‹ der Wochenzeitung ›Die ZEIT‹. Seit 2006 ist Afheldt Honorarprofessor an der weißensee kunsthochschule berlin. Er ist im Vorstand der Mart Stam Gesellschaft und Kuratoriumsvorsitzender der mart stam stiftung für kunst + gestaltung. Afheldt ist seit 2001 Mitglied im Vorstand der Deutsch-Britischen Gesellschaft und war von 2005 bis 2008 ihr stellvertretender Vorsitzender. Er ist Stellvertretender Sprecher im Managerkreis der Friedrich-Ebert-Stiftung, Mitglied der DASL Deutschen Akademie für Städtebau und Landesplanung und korrespondierendes Mitglied der ARL, Akademie für Raumforschung und Landesplanung. 2007 wurde ihm das Bundesverdienstkreuz verliehen. Afheldt ist Autor zahlreicher Publikationen und war lange Jahre Kolumnist des ›Tagesspiegels‹.


Leonie Baumann
Leonie Baumann ist seit 2011 Rektorin der weißensee kunsthochschule berlin. Nach dem Studium der Mathematik, Pädagogik und Soziologie in Bielefeld, baute sie eine Koordinierungsstelle zwischen der Stadt und den Hochschulen Osnabrücks auf. Seit Mitte der 1980-er Jahre wirkte sie als Beauftragte für Kunst am Bau des Kulturwerk Berlins GmbH und war verantwortliche Redakteurin der Zeitschrift „Kunst am Bau". 1991 wurde sie Geschäftsführerin der Neuen Gesellschaft für Bildende Kunst (NGBK) in Berlin. 1996 bis 2009 war sie Vorstandsmitglied und ab 2002 Vorsitzende der „Arbeitsgemeinschaft Deutscher Kunstvereine". 1998 bis 2000 leitete sie den Kunstbeirates der ersten internationalen Frauenuniversität in Hannover. Seit 2008 ist sie, zusammen mit Kay Wuschek, Intendant Theater in der Parkaue, Sprecherin des Berliner Rates für die Künste und Mitglied im 2008 neu gegründeten Beirat „Projektfonds Kulturelle Bildung". Sie hat den Vorsitz im Beratungsausschuss Kunst am Bau und im öffentlichen Raum bei der Senatskanzlei für Kulturelle Angelegenheiten seit 2011 und gründete im gleichen Jahr gemeinsam u.a. mit Arno Brandlhuber die „Initiative Stadt Neu Denken".

 

Hannes Brunner
Hannes Brunner favorisiert ephemere Materialien in Installationen. In seinen kontextbezogenen Kunstprojekten werden verschiedene Medien mit sozialen Prozessen kombiniert, von der digitalen Kommunikation hinein in den realen, physischen Raum. Die Projekte werden international in zeitgenössischen Kunsträumen gezeigt ; z.B. "Driver's Comment', Schweiz und UAE, 2011; "search engine's bodily reply", Dubai, Zürich, 2008; "Suburban Entity", USA , Deutschland, Schweiz, 2003; "1 Site 2 Places", Detroit / Stuttgart, 2000-03; oder "One Life, One Mile: in Rome", Gwangju, Korea und Kiel, 1998. Derzeit ist er Prorektor und lehrt als Professor der Bildhauerei an der weißensee kunsthochschule berlin. Bis 2008 war er Chairman des Fine Arts Motion Graphic Program NYIT, New York Institute of Technology, in Abu Dhabi, UAE; davor war er Professor für Projektkunst der Muthesius Kunsthochschule in Kiel, wo er u.a. das Forschungsprojekt zu einem digitalen Campus www.ArtKnowledge.net initiierte. Er hat einen Abschluss der ETH Zürich in Architektur und ein Diplom in Fotografie und Bildhauerei der Kunsthochschule Kassel.



Prof. Barbara Junge
Prof. Barbara Junge ist seit 2008 Professorin für Digitale Medien im Bereich Visuelle Kommunikation an der weißensee kunsthochschule berlin. Schwerpunkt ihres Interesses liegt in neuen Entwicklungen an der Schnittstelle von Grafik Design, interaktiven Installationen und neuen Informationstechnologien. Ihre Arbeit reicht dabei von der Entwicklung von interaktiven Umgebungen für den Bildschirm, Informationsgestaltung bis zum Bereich der physischen Interfaces. Nach dem Studium der Visuellen Kommunikation war sie im Jahr 2000 Mitbegründerin des Designbüros Milchhof : Atelier. Das Designbüro beschäftigt sich mit der Gestaltung von analogen und digitalen Kommunikationsprozessen vor allem im kulturellen Kontext, wurde vielfach ausgezeichnet und hat zahlreiche Veröffentlichungen in Fachpresse und -büchern. Als Mitbegründerin des eLab, des Labors für Interaktive Technologien an der Kunsthochschule, ist sie besonders an den Möglichkeiten, Implikationen und Synergien im Bereich der Interaktiven Technologien interessiert.
www.milchhof.net


Dr. Angela Schönberger
Angela Schönberger ist Kunsthistorikerin und arbeitet als freie Autorin/Kuratorin über Themen der Design- und Architekturgeschichte. Angela Schönberger studierte Kunstgeschichte, Archäologie und Psychologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München und an der Freien Universität Berlin und promovierte 1978 mit einer Arbeit über die Neue Reichskanzlei von Albert Speer in Berlin. Danach war sie Volontärin und wissenschaftliche Mitarbeiterin bei den Staatlichen Museen zu Berlin, Stiftung Preußischer Kulturbesitz, seit 1985 Geschäftsführerin und Mitglied des Vorstandes des Internationalen Design Zentrums Berlin, dort war Angela Schönberger verantwortlich für zahlreiche Ausstellungen, Symposien und Publikationen zu Architektur- und Designthemen. Von 2001 bis 2010 war Angela Schönberger Direktorin des Kunstgewerbemuseums, Staatliche Museen zu Berlin mit seinen beiden Standorten am Kulturforum und im Schloss Köpenick. Neben ihren Aufgaben als Direktorin, die auch die Organisation von Ausstellungen und Veranstaltungen des Museums umfassten, hatte sie zudem die kuratorische Verantwortung für die Bereiche Internationales Design, Mode und Kunsthandwerk der Gegenwart inne. Sie ist Mitglied des Vorstands des Internationalen Design Zentrums, Mitglied im Stiftungsbeirat des Bröhan Museums, Mitglied der Kommission zur Vergabe von NaFög-Stipendien und Jurymitglied des Lucky Strike Designer Awards.

Prof. Steffen Schuhmann
Steffen Schuhmann ist Designer. Er studierte von 1998 bis 2004 an der weißensee kunsthochschule berlin und war Meisterschüler von Professor Alex Jordan. Während dieser Zeit arbeitete er als Fotograf und Bildredakteur bei der Berliner Stadtzeitung »scheinschlag«. 2005 gründete er gemeinsam mit Axel Watzke und Christian Lagé das Designstudio anschlaege.de in Berlin. Seit 2013 ist er Professor für Visuelle Kommunikation an der weißensee kunsthochschule berlin.

Mart-Stam-Förderpreis
Mart-Stam-Gesellschaft