Die Arbeit Smell Memory Tools“ basiert auf Erkenntnissen aus theoretischer und praktischer Recherche, die zusammen die Grundlage für ein neues, auf Gerüchen basierendes Ritual bieten. In Fernbeziehungen lebende Paare wurden per Skype interviewt und nach ihren Kommunikationsformen und ihren Sehnsüchten befragt. Dies markierte den Beginn der Suche nach einer neuen Sinnlichkeit und einer Antwort auf die Frage wie in Living Apart Together-Partnerschaften, insbesondere Fernbeziehungen, über das verpixelte Bild hinaus Intimität, Nähe und Erinnerung erzeugt werden kann.

Die künstlerisch-gestalterische Forschung innerhalb der Arbeit gilt der olfaktorischen, taktilen und emotionalen Erfahrbarkeit von Aktionsräumen zwischen den Menschen. Mit der daraus resultierenden Smell Memory Toolbox entstehen textile Artefakte, die eine Beziehung symbolisch und olfaktorisch verkörpern und in Kooperation mit dem Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP für die Mikroverkapselung der Gerüche und dem Knitwearlab Amsterdam umgesetzt werden.

Attachments:
Download this file (csm_smellmemorytools-essiglomb-01_c_svengutjahr-web_a73c830545.gif)Essi Johanna Glomb[Smell Memory Tools]4283 kB

Smell Memory Tools
Essi Johanna Glomb